26. Mai 2024

Vom 05. – 09. Juni findet die 21. European Conference on Computer-Supported Cooperative Work (ECSCW2023) in Trondheim, Norwegen statt, auf der ein Workshop geplant ist. Der Workshop beschäftigt sich mit der Frage, wie man kooperative Forschungskontexte zwischen Forschenden, Designerinnen und ihren geplanten Co-Forschenden schaffen kann, die einladend und motivierend sind. Die Teilnehmenden des Workshops werden gemeinsam verschiedene Methoden zur Schaffung solcher Kontexte diskutieren, die von empathischen bis hin zu spielerischen Ansätzen reichen. Insbesondere im Bereich der Gesundheitsversorgung gibt es jedoch einige Herausforderungen, z.B. im Umgang mit Gesundheitspraktikerinnen und -praktikern unter Zeitdruck sowie mit Patientengruppen unterschiedlicher Vulnerabilität. Aus diesem Grund wird der Fokus darauf liegen, angemessene Methoden zu diskutieren, um die Motivation der Co-Forschenden zu erhöhen, während gleichzeitig ihr Wohlbefinden berücksichtigt wird. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie man es schafft, dass die Co-Forschenden gerne Teil des Forschungsprojektes sind, Spaß haben und sich wohl fühlen.

Das Ziel des Workshops ist die Definition eines Rahmenwerks, welches aufzeigt, wie verschiedene Endnutzende und andere Stakeholder, insbesondere vulnerable Gruppen im Gesundheitswesen, in die Forschung einbezogen werden können. Co-Creation muss entsprechend als sinnvolle Aktivität gestaltet und dabei mögliche Grenzen berücksichtigt werden. Der Workshop wird von Tim Weiler und weiteren Vertreterinnen der Universität und der Hochschule Düsseldorf organisiert. Die Teilnehmenden können sich auf eine Methodensammlung, eine "Design the Future"-Session und eine Roadmap-Session freuen.

Wenn Sie also interessiert sind, an diesem Workshop teilzunehmen und Ihre Erfahrungen und Ideen zum Thema einzubringen, dann sollten Sie bis spätestens zum 18. April 2023 ein Positionspapier als PDF-Dokument einreichen. Dieses sollte nicht länger als 2-4 Seiten inklusive Referenzen sein und gemäß dem ECSCW-Template formatiert sein. Sie können Fallstudien, empirische Untersuchungen, philosophische oder theoretische Überlegungen einreichen. Die Organisatoren werden die eingereichten Paper anhand ihrer Qualität, Innovation und Relevanz für den Workshop bewerten und auswählen. Eine Entscheidung über die Annahme oder Ablehnung Ihres Beitrags wird bis zum 25. April 2023 mitgeteilt. Der Workshop selbst findet dann entweder am 5. oder 6. Juni 2023 in Trondheim Norwegen statt, wo Sie Ihre Arbeit präsentieren können. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Beitrag so bald wie möglich einzureichen, um von den Frühbuchertarifen und einer frühen Entscheidung über Ihre Teilnahme zu profitieren. Wir freuen uns darauf, Sie auf dem Workshop zu begrüßen!

Bitte senden Sie zur Teilnahme Ihr Paper an  und .

Die wichtigsten Daten im Überblick:

  • 27.03.2023: Veröffentlichung der Workshop-Website
  • 25.04.2023: Einreichungsfrist für Paper
  • 28.04.2023: Benachrichtigung über die Annahme.
  • 05.06.2023 oder 06.06.2023: Teilnahme und Präsentation

Vergessen Sie nicht auch auf unserer Workshop-Website vorbeizuschauen: 

https://cocre-hit.de/co-research